USK Regelungen zum Jugendschutz

Richtlinien Jugendschutz

USK Regelungen zum Jugendschutz

Als Aussteller sind Sie nach den Vorgaben des Jugendschutzgesetzes vollständig dafür verantwortlich, dass Ihr Stand und die Präsentationen den Anforderungen des deutschen Jugendschutzes entsprechen. Die Einhaltung wird durch die Ordnungsbehörden an den Messetagen kontrolliert. Für die konsequente und einheitliche Umsetzung hat die Koelnmesse gemeinsam mit der USK die im Dokument "Informationen für gamescom Aussteller 2016" beschriebenen Regelungen getroffen. Diese Regelungen sind relevant für alle Aussteller der gamescom.

Informationen für gamescom Aussteller 2016 (.pdf)

Standbaurichtlinien und Warteschlangenmanagement

Standbaurichtlinien und Maßnahmenprofil Warteschlangenmanagement

Aus Sicherheitsgründen müssen bei der Standplanung ausreichend große Zonen für aufkommende Warteschlangen im Standinneren berücksichtigt werden. Die Berücksichtigung von Wartezonen außerhalb der eigenen Standfläche ist unzulässig.

Darüber hinaus sind Bühnen, deren Lage und Ausrichtung sowie die Terminierung von Programmhighlights im Vorfeld einzureichen und durch Koelnmesse zu genehmigen. Dazu zählen jegliche publikumswirksame Ereignisse, wie insbesondere auch Auftritte von bekannten YouTube-Stars, etc. Wir bitten Sie daher, auch diese Standbereiche und Showhighlights, bei denen mit besonders hohem Besucheraufkommen zu rechnen ist, in Ihren Standplanungsunterlagen örtlich und zeitlich zu bezeichnen und spätestens 8 Wochen vor der Veranstaltung zwecks Prüfung einzureichen. Auch in Ihrem eigenen Interesse, empfehlen wir dringend eine noch frühzeitigere Einreichung, damit, sofern aus Sicherheitsgründen nötig, noch Anpassungen realisierbar sind. Bitte senden Sie die Pläne an Koelnmesse, Herrn Michael Engelke, Veranstaltungstechnik, E-Mail: m.engelke@koelnmesse.de .

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den besonderen Teilnahmebedingungen der gamescom und dem Maßnahmenprofil zum Warteschlangenmanagement.

Maßnahmenprofil Warteschlangen-Management (.pdf)