gamescom congress: 26.–27.08.2021 devcom: 23.–27.08.2021 #gcc21

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Grusswort Koelnmesse

Gerald Böse

Liebe Teilnehmende des gamescom congress,

zum zweiten Mal in Folge findet in diesem Jahr der gamescom congress rein digital statt. Und obwohl dadurch die physischen Begegnungen wegfallen, die eine solche Veranstaltung normalerweise ausmachen, bringt die rein digitale Natur auch unglaublich viele Möglichkeiten mit sich. Wo sich zuvor nur eine begrenzte Anzahl Personen in den Panels vor Ort austauschen konnte, kann jetzt online das Wissen und der Drive einer weltweiten Community angezapft werden.

Genauso verhält es sich auch bei den Veranstaltungen der Koelnmesse: Die Emotionen und das Verbundenheitsgefühl, welche bei einem physischen Event wie der gamescom entstehen, sind nur schwer eins-zu-eins ins Digitale zu übertragen. Gleichzeitig können unglaublich viel mehr Menschen von überall auf der Welt an digitalen Events teilhaben, sich austauschen, sich inspirieren lassen. Dass das von der Industrie und den Besucherinnen und Besuchern auch angenommen wird, haben die erfolgreichen, digitalen Formate der gamescom und der DMEXCO @home deutlich gezeigt. Diese Erfahrungen nutzen wir, um auch die gamescom 2021 zu etwas ganz Besonderem zu machen. Denn ich bin sicher: So, wie in Games im Speziellen großes Potenzial für unsere Gesellschaft schlummert, so stecken auch in der Digitalisierung von Events, Messen und Kongressen noch viele Möglichkeiten.

Was uns wieder zurück zu Europas führender Konferenz rund um die Potenziale von Computer- und Videospielen in Gesellschaft und Wirtschaft, dem gamescom congress, führt: Obwohl Games, ganz nach dem Leitthema der diesjährigen gamescom, „die neue Normalität“ sind, ist da noch mehr drin. Wo und wie genau wir als Gesellschaft noch weitreichender von Games profitieren können, werden Sie, liebe Teilnehmende, dieses Jahr in über 30 Programmpunkten, verteilt auf fünf Themenfelder, gemeinsam ergründen. Ich lade Sie herzlich dazu ein und wünsche Ihnen spannende Tage!

Ihr Gerald Böse

Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse