gamescom: 25.–29.08.2020 Für alle: 26.–29.08.2020

#gamescom

3 Fragen an das #gamescomCamp 2019: Das solltest du wissen

09.05.2019

Ihr wisst noch nicht wo ihr die Nächte der gamescom verbringen sollt und freut euch auf Gespräche und das ein oder andere Game mit Gleichgesinnten? Dann seid ihr im gamescomCamp genau richtig!

Das gamescomCamp öffnet am 19. und schließt seine Tore wieder am 25. August.

Seit 10 Jahren empfängt das gamescomCamp ca. 3.500 Gamer aus aller Welt, die sich in dem Zeltlager im Jugendpark in Köln treffen und austauschen.
Sie übernachten in selbst mitgebrachten Zelten oder gestellten Gruppenzelten und können nach Messeschluss an den verschiedenen vom Camp-Team angebotenen Aktivitäten teilnehmen. Ob Games, Party oder entspannte Abende am Lagerfeuer, hier ist für jeden etwas dabei.

Wer das gamescomCamp jährlich besucht, hat sicher schon das eine oder andere Highlight mitbekommen. Damit ihr euch ein noch besseres Bild machen könnt, haben wir dem gamescomCamp drei Fragen gestellt.

  • Wie ist die Idee des gamescomCamps entstanden?

Als die gamescom 2008 zum letzten Mal in Leipzig stattfand und der Umzug nach Köln bereits beschlossen war, haben wir uns die Lage vor Ort angeschaut und waren schnell vom großen Potential der Messe überzeugt. Was uns besonders aufgefallen ist, war der Community-Geist innerhalb der Gaming Szene. Da es auch in Leipzig ein Camp gab, war die Idee schnell auf Köln übertragen: Mit dem Kölner Jugendpark, fußläufig von der Koelnmesse auf einer Landzunge am Rhein gelegen, hatten wir die ideale Location in der Domstadt zur Verfügung. Bereits 2009, im ersten Jahr der gamescom in Köln, entstand dort ein Zeltlager für Gleichgesinnte, in der viele Online-Communities die Gelegenheit nutzen, sich „in real“ zu begegnen. Inzwischen ist es nicht nur eine günstige Übernachtungsmöglichkeit, sondern Europas größtes Gaming Zeltlager. Wir sind sehr stolz darauf, was wir dank der sehr angenehmen Gaming-Commmunity aufbauen konnten.

  • Was ist das Verrückteste, was eure Camp-Besucher in den letzten Jahren gemacht haben?

Wir sind in jedem Jahr erstaunt über die große Anzahl an Stammgästen, die mit Sack und Pack anreisen und eine große Bereitschaft zeigen, auch mit anzupacken. Generell ist Hilfsbereitschaft und Gemeinschaftsgeist ein hohes Gut bei uns im Camp. Es werden gemeinsam die ausgefallensten Gerichte gekocht, Ausflüge geplant, Freundschaften gebildet und es wird sich verliebt. Viele unserer Besucher haben eine technische Affinität, was zu selbst mitgebrachten Solarzellen, Kühlelementen und den abgefahrensten Aufbauten führt. Von so viel Einfallsreichtum überrumpelt, müssen wir oft auch Überzeugungsarbeit leisten, um unsere Zeltplatzregeln zu wahren. Das größte Highlight und ein absoluter Gänsehautmoment ist jedes Jahr die Camp-Polonaise am Freitagabend. Über die gesamte Länge des Camps zieht sich die Menschenkette bis nach vorne in unsere Action Area, wo sich ein letztes Mal alle Bewohner glückselig in den Armen liegen und den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen. Festival Feeling pur im gamescomCamp!

  • Was erwartet die gamescom-Besucher bei euch in diesem Jahr?

Wir haben in diesem Jahr neben dem klassischen Camping Platz erneut die sehr beliebten Camp-Houses am Start. Sprich: Ein echtes Haus aus Holz für 4 Personen mit Hochbetten. Wer es also etwas luxuriöser mag, kann hier gerne unterkommen. In unserer Action Area, werden wir in diesem Jahr zum ersten Mal eine Skimboardbahn aufbauen! Neben dem Retro-Gaming-Zelt, der Tribüne + Leinwand für Gaming-Turniere, dem Lagerfeuer, Basketball-Court und Tischtennisplatten, bietet sich also eine weitere Abwechslung nach dem Tag auf der Messe.

Lust auf das gamescomCamp bekommen? Dann jetzt euer Ticket sichern!